5-Klick-Durchblick No. 155

Gestern Abend fand wieder Facebooks Entwicklerkonferenz F8 statt. Mark Zuckerberg hat  eine aufgemotzte Messenger-App vorgestellt und sehr viele Möglichkeiten für Unternehmen und Publisher, mit APIs an das System Facebook anzudocken. Grund genug für ein Facebook-Special im 5-Klick. 
 

API und Bots für den Facebook Messenger

Mark Zuckerberg hat gestern bestätigt, dass sich Facebook stark auf die Messenger-App konzentriert und sie zur Kundenservice-Plattform des 21. Jahrhunderts ausbauen will. Schon jetzt gibt es enge Verbindungen zwischen Facebook Pages und dem Messenger, damit Dialoge mit KundInnen auf dem Messenger weitergeführt werden können. Nun werden die Möglichkeiten für Unternehmen, den Messenger zu nutzen, stark erweitert. Dazu launcht Facebook eine Closed Beta der sogenannten Messenger Platform. Eingeführt werden damit zwei Dinge: eine API für das Senden und Empfangen von Nachrichten und eine Entwicklungsplattform für automatisierte Antworten (sogenannte Bots). Ziel ist es, dass Unternehmen in Zukunft typische Userfragen automatisiert beantworten können (Ist noch ein Zimmer frei? Kommt der Zug pünktlich an? Wo ist das Produkt X erhältlich?). Aufbauend auf der semantischen Technologieplattform wit.ai kann sich so jedes Unternehmen eine eigene kleine Siri/Cortana für den Kundendienst programmieren. Gleichzeitig hat Facebook auch erste Tests für Werbenachrichten im Facebook Messenger angekündigt. Bis zu einem internationalen Rollout wird es wohl  noch eine Weile dauern. 

Neue Share-Buttons

Share-Buttons sind sowohl für Facebook als auch für Publisher wichtige Werkzeuge, um Social Content und Webtraffic zu erzeugen. Auch diese Tools werden weiter ausgebaut. Einerseits gibt es neue Sharing-Arten; so kann man zum Beispiel (wie von Twitter bekannt) Zitate direkt auf Facebook teilen und auch eine neuer Versuch, Hashtags auf Facebook zu etablieren wird mit „Hashtag Sharing“ unternommen. Besonders spannend für eCommerce ist der Save-Button, den es nun auch zum Einbinden auf Websites gibt. User können sich so einen Artikel oder eben auch ein Produkt auf ihre Facebook-Merkliste setzen und erhalten sogar eine Benachrichtigung, wenn sich zum Beispiel der Preis eines Produkts geändert hat. 

Instant Articles für alle

Instant Articles stehen ab sofort allen Contentproduzenten zur Verfügung: Das heißt, dass auf Websites publizierte Artikel direkt in Facebook gelesen werden können, ohne die App oder die Desktopanwendung zu verlassen. Damit einher gehen auch neue Möglichkeiten für die Publisher, ihre Inhalte mittels Facebook Audience Network zu monetarisieren. Facebook positioniert sich damit als umfassende Publishing-Plattform, angedockt an eines der stärksten Werbenetzwerke der Welt.

API für Facebook Live

Schon letzte Woche hat Facebook eine ganze Reihe von neuen Features für Facebook Live vorgestellt, die Streaming über Facebook wesentlich interaktiver und damit auch attraktiver machen. Passend dazu wurde an der F8 nun auch eine API vorgestellt: Man kann nun also ein bestehendes Streaming-Setup an Facebook andocken und muss nicht mehr zwingend direkt aus der Facebook App streamen. Auch hier wieder ein Schritt in Richtung Facebook als Allrounder-Publishing-Plattform. Mit anderen Worten: Live-TV in Facebook. 

Neue Tags für Branded Content

Auch ganz neu, aber mindestens so wichtig: Facebook hat seine Richtlinien für Branded Content aktualisiert. Bisher ist man mit allem, was in Richtung „Advertorial“ ging, auf Facebook sehr tolerant umgegangen. Jetzt gibt klare Vorgaben: Wer Branded Content publiziert, muss eine verifizierte Page haben (blauer Haken) und die Marke, die hinter dem ganzen steht, mit dem neuen „Branded Content Tag“ markieren. Gleichzeitig wird auch die Präsenz von Logos, Prerolls und ähnlichem im Content selbst eingeschränkt. Der Vorteil für die Marken: Sie erhalten damit auch die wichtigsten Statistiken für das Posting, wie zum Beispiel Ads-Budget, Reichweite und Engagement. Es muss aber damit gerechnet werden, dass Facebook gegen „wilde“ Advertorials schärfer vorgeht. 

Cat-Content der Woche: Einfach mal chillen!



Leave a Reply

Related articles

Back to Top