google+ for business

 
Brauch ich das für mein unternehmen? Noch ist die Plattform in der Pre-Beta-Phase (also in einer semi-öffentlichen Testphase), daher ist die Reichweite noch nicht so groß. Aber grundsätzlich bietet Google schon eine beachtliche nationale wie internationale Userplattform - und diese User werden mehr oder weniger sanft von google apps, gmail, buzz und docs zu google+ weitergereicht. Dass sie auch garantiert wiederkommen, dafür sorgt die neue Navigationsleiste, die auf allen google-Services am oberen Browserrand angezeigt wird:
  Update 7. Juli 2011 Google hat ein Video veröffentlicht, in dem sie begründen, warum Unternehmen zur Zeit auf google+ noch nicht erwünscht sind und Profile von Unternehmen inaktiv gesetzt wurden:
Soll /Kann ich mir die URL meines Unternehmens schon reservieren? Um die Vermeidung eines Evil Twins zu gewährleisten ist ein eigener Unternehmensaccount sicher von Vorteil. Wie man damit in weiterer Folge umgeht, ist aber noch nicht abzuschätzen. Um eine URL zu reservieren, reicht es ein Profil mit einer Gmail Adresse anzulegen, die den Unternehmensnahmen trägt. Im Falle von Digital Affairs wäre eine "digitalaffairs at gmail dot com" Adresse mit einer URL verbunden, die so aussieht: http://profiles.google.com/digitalaffairs. Diese URL ist momentan nur jene, die man im Google Profil verwendet und diese leitet auf google+ weiter. Es ist vorstellbar, dass sich auch das bald ändern wird und die Zahlenkombinationen aus den URL-Leisten verschwinden werden und stattdessen durch Namen ersetzt werden.
Update: Laut The Next Web wurde von google bereits zugesichert, dass in naher Zukunft Vanity URLs kommen werden. Wer nicht so lange warten will, kann sich mit dem Behelfstool gplus.to einstweilen eine Vanity URL basteln.
  Gibt es Unternehmensseiten auf google+? Noch gibt es für Unternehmen keine eigenen Seiten. Gerüchten zufolge plant Google aber diese bald einzuführen. Dabei weiß man aber leider weder wie diese aussehen werden noch welche Krtierien Unternehmen erfüllen müssen, um solch eine Page zu bekommen. Da leider noch keine Details dazu bekannt sind, ist auch schwer hervorzusagen welchen Nutzen eine solche Page auf Google+ für den User als auch für das Unternehmen haben wird. Abzuwarten und zu hoffen ist, ob sich Google+ hier anders als Facebook positioniert. Einbau des +1 buttons Obwohl das "plussen" eines Artikels oder einer ganzen Website bis jetzt nur im Google-Profil unter einem eigenen Reiter sichtbar ist, ist durchaus denkbar, dass Google in Zukunft - ähnlich wie Facebook - die "geplusten" Artikel unmittelbar im Stream sichtbar macht. Deshalb macht es jetzt schon Sinn einen +1 Button in seinem Blog oder auf seiner Website einzubauen. Für WordPress-User geht dies ganz einfach mit dem Plugin "Google +1", der dann unter jedem Artikel erscheint. Will man den Button aber noch in seine Sidebar oder andere statische Elemente einer Website einbauen, kommt man um den Code nicht herum: auf der Webmaster-Seite von Google kann man sich den Code zum +1 Button ganz einfach holen. Dabei kann man den Button sprachlich als auch designtechnisch anpassen.


15 Comments

  1. jürgen haslauer -  7. Juli 2011 - 14:41 1558

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  2. Michael Sinnhuber -  6. Juli 2011 - 11:35 1553

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  3. Iwona Wisniewska -  5. Juli 2011 - 11:15 1549

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  4. CEEA -  5. Juli 2011 - 02:21 1546

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  5. jürgen haslauer -  4. Juli 2011 - 23:55 1545

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  6. jürgen haslauer -  4. Juli 2011 - 17:16 1543

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  7. Iwona Wisniewska -  4. Juli 2011 - 16:09 1542

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  8. jürgen haslauer -  4. Juli 2011 - 15:22 1541

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  9. jürgen haslauer -  4. Juli 2011 - 15:13 1540

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  10. Axel Maireder -  4. Juli 2011 - 14:39 1539

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  11. Stefan -  4. Juli 2011 - 13:49 1538

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  12. CEEAat -  4. Juli 2011 - 13:46 1537

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

  13. Helge -  4. Juli 2011 - 13:39 1536

    Hallo, das hier ist ein Kommentar.
    Um Kommentare zu bearbeiten, musst du dich anmelden und zur Übersicht der Artikel gehen. Dort bekommst du dann die Gelegenheit sie zu verändern oder zu löschen.

Leave a Reply

Related articles

Back to Top